Arrangeur / Komponist Robert Lingnau - home NeuesBiographieArbeitMusikNoteninteraktiv

Arrangements und Kompositionen

Als mp3, gespielt von kleinen Ensembles.

• Amor Passado

05:04 Min. - high play low play
Kristofer Benn / Inken Sarah Mischke
Berlin Voices
Solist: Claus-Dieter Bandorf, Klavier

"Vergangene Liebe" - Wenn man einer solchen etwas Gutes abgewinnen kann, so ist es das gefühlsmäßige Verlangen, ein bedächtiges Lied zu schreiben. Eine Komposition mit Bossa Nova-Flair, verfasst von einem Mitglied der Berlin Voices.

• Disclosure declined

02:00 Min. - high play low play
Frank Jauernick, Gitarre - C.D. Bandorf, Fender Rhodes - Robert Lingnau, Bass - Jens Dohle, Schlagzeug
Solist: Frank Jauernick, Gitarre

...ist die Vorspannmusik meiner ehemaligen Jazzsendung im kulturradio des rbb. Übersetzt bedeutet der Titel "Preisgabe abgelehnt", was sich aber inhaltlich nicht auf die Sendung bezog. Stilistisch liegen Gedanken an Pat Metheny nahe.

• Persistence of Memory

06:17 Min. - high play low play
Robert Lingnau Quintett
Solisten: Robert Lingnau, Bass - Lars Kuklinski, Trompete - Niels Klein, Saxophon

Die "Hartnäckigkeit der Erinnerung" also. Wenn Sie nähere Informationen hierzu haben möchten, lesen Sie noch einmal die oben bei Amor Passado gegebene Beschreibung. Eine Art Bossa-Ballade, und zugleich das Lieblingsstück meiner Familie.

• Song of Restlessness

10:23 Min. - high play low play
Robert Lingnau Quintett
Solisten: Ole Seimetz, Schlagzeug - Niels Klein, Saxophon - Lars Kuklinski, Trompete und Nils Tegen, Klavier

Das "Lied der Unruhe" fand seinen Ursprung im "Buch der Unruhe" des portugiesischen Literaturnobelpreisträgers Fernando Pessoa. In der musikalischen Buchbesprechung handelt es sich um ein groovendes Latin-Stück, das mit einem sogenannten Battle beginnt.
Ich wünsche viel Spaß beim Zuhören - und beim Ausprobieren des nebenstehenden Links zu Rabbi Phunkiewsky.
homeLargeLarge zurücknach oben